A+ Composites

Die A+ Composites GmbH wurde am 09. Juni 2015 im Rahmen des EXIST- Forschungstransfer-Programmes des BMWi gegründet. In den drei Jahren seit der Gründung ist das Unternehmen inzwischen auf 16 Mitarbeitende angewachsen. Dies beruht auf der Entwicklung eines neuen vielversprechenden Verfahrens zur Verarbeitung endlosfaserverstärkter Kunststoffe. A+ Composites entwickelt seine faserverstärkten Tapes kontinuierlich weiter.

Im Bereich der Medizintechnik

hat das Team von A+ Composites viele Neuerungen auf den Weg gebracht.

Beispielsweise wurde eine neue Generation von Korsetten entwickelt.

Der Prototyp wurde im Mai 2018 auf der Orthopädie-Fachmesse „OT World“ in Leipzig präsentiert, wo das Korsett großen Anklang fand. Auch sehr interessant für das Fachpublikum war die Vorstellung von Klebetapes für den 3D-Druck. Mit ihnen ist es einfach, 3D-Strukturen gezielt zu verstärken.

Darüber hinaus bietet das Verfahren von A+ Composites neue Möglichkeiten für die Logistikbranche. Lagerboxen lassen sich mit der Technik gezielt verstärken, sodass die Kisten deutlich belastbarer sind und ein Vielfaches mehr an Gewicht aushalten können als gängige Transportboxen. Auch in Spritzgussteilen werden die endlosfaserverstärkten Kunststoffe als Einleger verwendet, um den Spritzgussteilen je nach Kundenbedarf die mechanischen Eigenschaften zu geben, die benötigt werden.

A+ Composites GmbH
Dr.-Ing. Markus Brzeski
Geschäftsführer

Rudolf-Diesel-Straße 7
D-66919 Weselberg

www.aplus-composites.de

Innovationspreis 2017 - A+ Composites GmbH