Lebenslauf Ulf Breuer

Professor Breuer, Jahrgang 1968, hat an der Technischen Hochschule Darmstadt, der University of Manchester Institute of Science and Technology sowie an der Universität Kaiserslautern Maschinenbau studiert und 1993 mit dem Diplom abgeschlossen.

Nach seinem Wehrdienst bei der Luftwaffe war er von 1994 bis 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Herrn Prof. Dr.-Ing. Manfred Neitzel an der Institut für Verbundwerkstoffe GmbH in Kaiserslautern.

Nach Abschluss seiner Doktorarbeit "Zur Umformtechnik gewebeverstärkter Thermoplaste" war er zunächst als Entwicklungsingenieur des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt mit der Entwicklung fortschrittlicher CFK-Flügelstrukturen befasst.

1999 wurde er Projektleiter für die Entwicklung neuer Hochauftriebsstrukturen in Faserverbundbauweise bei Airbus.

2002 wurde er bei Airbus Abteilungsleiter für Composite Technology. Nach seiner Aufnahme in den Führungskreis 2006 leitete er bei Airbus die Vorentwicklung Rumpfstruktur in Toulouse.

2010 folgte er dem Ruf auf eine Universitäts-Professur für Verbundwerkstoffe an die Technische Universität Kaiserlautern und wurde Geschäftsführer der Institut für Verbundwerkstoffe GmbH.

Er ist verheiratet und hat 3 Kinder.

Ämter und Mitgliedschaften

  • Fachbereichsleiter „Werkstoffe und Fertigungstechnologie“ der DGLR Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt Lilienthal-Oberth e.V. (seit 2019)
  • Mitglied im Rat für Technologie der Landesregierung Rheinland-Pfalz (seit 2017)
  • Mitglied der Gutachtergruppe „Werkstoffe“ der AIF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. (seit 2019)
  • Gutachter der Alexander von Humboldt-Stiftung (seit 2014)
  • Co-Editor des Fachjournals “Composite Communications” CoCo, Elsevier (2019-2020)
  • Vorstandsmitglied der Regionalabteilung CU West, Composites United e.V. (seit 2014)
  • Gutachter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt DLR für Institutsevaluierungen (seit 2012)
  • Mitglied des Forschungsschwerpunktes AME Advanced Materials Engineering der Technischen Universität Kaiserslautern (seit 2014)
  • Mitglied im Europäischer Wirtschaftssenat EWS (seit 2015)
  • Gutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG in Normalverfahren und für Internationale Graduiertenkollegs (seit 2010)
  • Mitarbeit als Sachverständiger des Wissenschaftsrates (2017)
  • Mitglied im Expertenausschuss des Programms Elektro Power des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie BMWI (seit 2014)
  • Mitglied des Science and Innovation Alliance e.V. (seit 2010, Vorstandsmitglied bis 2018)
  • Mitglied des „Diemersteiner Kreis“ (seit 2010)
  • Mitglied im Verein Deutscher Ingenieure VDI e.V. (seit 1987)
  • Mitglied im Rotary Hilfe e.V. (seit 2012, Leitung sozialer Projekte 2014-2018)
  • Mitglied der Airbus Aircraft Architects (2002-2010)

Prof. Dr.-Ing.

Ulf Breuer

Wissenschaftlicher Direktor und Geschäftsführer

Raum: 58/572

Auszeichnungen

  • Paul-Harris Fellow 2017
  • Gründerförderer des Jahres 2016
  • Airbus-Auszeichnung für eine Erfindung 2002
  • Bestpreis der Luftwaffe 1993
  • Sportpreis der Stadt Darmstadt 1985

Forschungsschwerpunkte und Interessen

  • Composite-Luftfahrzeugstrukturen
  • Funktionsintegrierte Hochleistungsverbundwerkstoffe
  • Umformen von Organoblechen

Veröffentlichungen

Die Auflistung der Veröffentlichungen finden Sie hier.

Patente

  • Breuer, Ulf; Jänker, Peter; Lorkowski, Thomas; United States Patent US 7,028,602: Linear, hydraulic pivot drive
  • Breuer, Ulf; Law, Barnaby; United States Patent US 7,669,467: Adhesive joint for joining components of transport craft, in particular of aircraft, and method for determining minimum mechanical load capacity and/or mechanical strength of an adhesive joint