Lebenslauf Nicole Motsch-Eichmann

Frau Dr.-Ing. Nicole Motsch-Eichmann, geboren 1969 in Neunkirchen/Saar, hat nach der Ausbildung zur Bauzeichnerin an der Technischen Universität Kaiserslautern und der RWTH Aachen Bauingenieurwesen studiert und 1998 mit dem Diplom abgeschlossen.

Nach Abschluss der Diplomarbeit war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bauinformatik der Technischen Universität Kaiserslautern tätig und hat die Tätigkeit dort mit Promotion abgeschlossen.

Von 2005 bis 2009 war sie als „Statikerin Strukturkonstruktion“ bei Airbus in Hamburg tätig und dort als Gruppenleiterin für die Finite-Elemente -Modelle und -Analysen des Seitenleitwerks im Programm „A400M“ verantwortlich. Darüber hinaus hat sie sich mit der Entwicklung und Berechnung von FKV-Anschlussprofilen befasst.

Seit 2009 ist sie Mitarbeiterin der Institut für Verbundwerkstoffe GmbH in der Abteilung „Bauteilentwicklung“ und seit Juli 2015 Kompetenzfeldleiterin im Bereich „Bauweisen“.

Frau Motsch-Eichmann ist verheiratet und hat 2 Töchter.

Ämter und Mitgliedschaften

  • Gutachterin des Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF im Forschungsaufruf „Hybride Materialien – Neue Möglichkeiten, Neue Marktpotenziale“ (seit 2019)
  • Geschäftsführerin der Regionalabteilung CC West, Carbon Composite e.V. (2016-2019)

Dr.-Ing.

Nicole Motsch-Eichmann

Kompetenzfeldleiterin Bauweisen

Spezielle Expertise:
Bauweisenentwicklung und Konstruktion von Faserverbundstrukturen, Finite Elemente Berechnung (statisch), Entwicklung von Lasteinleitungsbereichen, Experimentelle Prüfung von Komponenten und Bauteilen, Topologie-und Shapeoptimierung
Raum: 58/234

Forschungsschwerpunkte und Interessen

  • Composite-Luftfahrzeugstrukturen
  • 3D-verstärkte FKV-Laminate
  • FKV in der Medizintechnik

Veröffentlichungen

Die Auflistung der Veröffentlichungen finden Sie hier.

Patente

  • Motsch, N.; Magin, M.: DE102015107281A1; Faserverbundwerkstoff-Hohlprofilstruktur mit verlorenem Hohlkern