Lebenslauf Martin Gurka

Martin Gurka, Jahrgang 1967, hat an der Universität Heidelberg Physik studiert und 1994 mit dem Diplom abgeschlossen.

Er war von 1994 bis 1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für angewandte Physikalische Chemie der Universität Heidelberg und hat 1998 zu einem Thema der nichtlinearen Laserspektroskopie an funktionalen Grenzflächen promoviert.

Im Anschluss an die Promotion wechselte Dr. Gurka als Projektleiter zur Hörbiger Antriebstechnik GmbH,  in den Bereich Entwicklung von organischen und metallischen Reibwerkstoffen.

Im Jahr 2000 wurde Dr. Gurka zum Geschäftsführer der Neue Materialien Würzburg GmbH berufen und war Mitglied der Geschäftsführung des Kompetenzzentrums Neue Materialien Nordbayern, einem überregionalen Werkstoffkompetenzzentrum an den Standorten Bayreuth, Fürth und Würzburg. In der Zeit von 2000–2008 vertrat Dr. Gurka hier das Fachgebiet der multifunktionalen Werkstoffe und entwickelte Produktionsverfahren und Anwendungen für aktive Verbundwerkstoffe.

Anschließen ging Dr. Gurka zur Fludicon GmbH, Darmstadt. Er hat die Entwicklung elektrorheologischer Fluide geleitet und eine Pilotproduktion aufgebaut.

Seit 2010 ist Dr. Gurka am Institut für Verbundwerkstoffe GmbH. Er leitet das Kompetenzfeld Tailored and Smart Composites und ist stellvertretender Abteilungsleiter der Werkstoffwissenschaft.

Ämter und Mitgliedschaften

  • Leiter der Arbeitsgruppe Smart Structures beim Composites United e.V.
  • Zweiter Vorsitzender des Fachausschuss Faserkunststoffverbunde DGZfP „Deutsche Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung e.V.“
  • Mitglied des Journal Topic Boards des "C Journal of Carbon Research“
  • Mitglied der deutschen Physikalischen Gesellschaft und im VDI
  • Mitglied im VDI/VDE-GMA Fachausschuss “Funktionale Materialien für Mechatronische Systeme”
  • Mitglied im Kuratorium des Photonik Zentrum Kaiserslautern e.V.
  • Mitglied im Landesforschungszentrum OPTIMAS Zentrum für Optik und Materialwissenschaften der TU-Kaiserslautern
  • Gutachter für die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG
  • Fachgutachter für verschiedene Projektträger in nationalen und internationalen Förderaufrufen

Dr. rer. nat.

Martin Gurka

Stellvertretender Abteilungsleiter Werkstoffwissenschaft & Kompetenzfeldleiter Tailored & Smart Composites

Raum: 58/580

Forschungsschwerpunkte und Interessen

  • Multifunktionale Verbundwerkstoffe
  • Werkstoffintegrierte Aktuatorik und Sensorik
  • Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Veröffentlichungen

Die Auflistung der Veröffentlichungen finden Sie hier.

Patente

  • WO/2016/107952, Clip for Aneurysm, T. Menovsky [CZ], T. Asal [DE], M. Steffens [DE], S. Llas Vargas [ES], P. Garcia Roig [ES], M. Charles-Harris Ferrer [ES], M. Serrahima Tornel [ES], M. Gurka [DE], T. Becker [DE]
  • DE 10 2015 120 958, Aktives Positionieren von Turbulatorflächenelementen, M. Gurka, M. Hübler , S. Nissle, J. Wassenaar
  • DE 10 2015 106 802 B3, Biegeaktuator mit Formgedächtniselement, M. Hübler, L. Fritz, S. Nissle, M. Gurka
  • DE 10 2012 012 060.5 Deformationselement zur Absorption der bei einem Crash auftretenden kinetischen Schadenergie, M. Hübler, M. Gurka, S. Schmeer, E. Beeh, M. Kriescher, G. Koop