TraNa

Transluzente einfärbbare und flammfeste Sheet Molding Compounds für die Luftfahrt

Im Bereich der Luftfahrt gewinnen umweltfreundliche Materiallösungen angesichts der hohen Aufmerksamkeit und Relevanz des Klimawandels zunehmend an Bedeutung. In der Passagierkabine stehen daher sowohl ökologischer als auch effzienter Leichtbau im Fertigungskosten und effzienten Fertigungsprozessen sowie gleichzeitigem Verzicht auf umweltschädliche Phenolharze, bieten Sheet Molding Compounds (SMC) ein hohes Potenzial zum Einsatz im Kabinenbereich. Bisher werden im Kabinenbereich meist polyester- oder vinylester-basierte SMC-Halbzeuge mit partikulären Flammschutzmitteln eingesetzt, um die strengen Brandschutzanforderungen (FST = Fire, Smoke, Toxicity) zu erfüllen. Dies bedingt jedoch sehr hohe Füllgrade, welche sich sowohl negativ auf die optische Qualität der Bauteile (Schlierenbildung und mangelnde Einfärbbarkeit) als auch in den erreichbaren mechanischen Eigenschaften auswirken und hohe Halbzeugdichten bedingen. Hierdurch werden die Anwendungsmöglichkeiten für aktuelle SMCs in Flugzeugkabinen deutlich eingeschränkt. Die meisten Anwendungen in Sichtbauteilen müssen aufgrund der mangelhaften optischen Qualität mit einer kostenintensiven und umweltschädlichen zusätzlichen Lackierung versehen werden. Zudem sind aktuelle SMC-Halbzeuge ausschließlich opak.

Im Verbundvorhaben „TraNa“ werden neuartige flammgeschützte und gleichzeitig transluzente bzw. homogen einfärbbare SMC-Formulierungen zur Anwendung in Flugzeugkabinen entwickelt. Ein Epoxidharzsystem dient als Matrix. Die Brandschutzanforderungen sollen durch eine Kombination aus konventionellen partikulären und flüssigen Brandschutzadditiven sowie neu entwickelten Layered Double Hydroxides (LDH) Nanopartikeln erfüllt werden.

Kompetenzfeld

Projektstatus

  • Aktuell

Projektpartner:

  • CompriseTec GmbH
  • Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP (Wildau)
  • Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC (Würzburg)
  • Schmidt & Heinzmann GmbH & Co. KG

Ansprechpartner

Dr.-Ing.

Florian Gortner

Postdoc Molding & Joining Technologies

Telefon: +49 631 2017 439

florian.gortner@leibniz-ivw.de

Das Projekt „TraNa – Transluzente und einfärbbare, flammfeste Sheet Molding Compounds auf Basis neuartiger, nanoskaliger Flammschutzmittel für Anwendungen im Luftfahrt-Interiorbereich“ wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert (Förderkennzeichen 20Q1902C).