Fortschrittliche tribologische Prüfmethoden

in unterschiedlichen Klimata

Die neue Prüfstandsgeneration hat in einem Ringversuch im Vergleich mit den Versuchsanlagen von Brose ihre Eignung zur Prüfung polymerer Gleitwerkstoffe für elektrische Fensterheber erfolgreich demonstriert.

Gleitelemente in elektrischen Fensterhebern sind im Betrieb unterschiedlichen klimatischen Bedingungen ausgesetzt, unter anderem arktischem, aridem und tropischem Klima. Deren Berücksichtigung bei der Auswahl von Gleitwerkstoffen erfolgte bisher vorwiegend im Rahmen von Bauteilerprobungen beim Komponentenhersteller. Diesen Bauteiltests vorgelagert sind kosteneffiziente tribologische Modellversuche nach dem Stift-Scheibe-Prinzip, die jedoch unterschiedliche Klimata nicht berücksichtigen. In Zusammenarbeit mit Brose wurde am IVW nun ein instrumentiertes Stift-Scheibe-Tribometer entwickelt und mit einem Klimagenerator gekoppelt. Dieser kann alle für solche Fensterheber freigaberelevanten Klimata darstellen. Die ebenfalls neue und hochmoderne Steuerung des Prüfstands ermöglicht gleichzeitig die exakte Nachbildung anwendungsgerechter Kinematiken und hier insbesondere die Realisierung definierter Beschleunigungen, das Einhalten von Stillstandszeiten sowie das wiederholgenaue Anfahren von Umkehrpunkten.

Kompetenzfeld

Branchen

Projektstatus

  • Aktuell

Projektpartner

Ansprechpartner

Joachim Stephan

Technischer Mitarbeiter Tribologie

Telefon: +49 631 2017 241

joachim.stephan@ivw.uni-kl.de

Raum: 58/435