Bestimmung der Normalkraft zwischen FGL und Polymer für funktionale Hybridverbunde

Bachelorarbeit44Studienarbeit41

Das Institut für Verbundwerkstoffe (IVW) GmbH ist eine der weltweit führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe. Wir erforschen die gesamte Wertschöpfungskette der Verbundwerkstoffe von den wissenschaftlichen Grundlagen bis zum Bauteil. Zum nächstmöglichen Termin schreiben wir folgende studentische Arbeit aus:

Studienarbeit / Bachelorarbeit für eine Arbeit mit dem Titel:

Bestimmung der Normalkraft zwischen FGL und Polymer für funktionale Hybridverbunde

Inhalte der Arbeit:

Leichtbau ist ein treibender Faktor in der Materialforschung. Ansprüche und Forschungsbedarf steigen stetig. Neben Gewichtsreduktion ist Funktionsintegration eine interessante Möglichkeit zur Steigerung des Nutzwertes. Hybridverbunde aus Formgedächtnislegierung (FGL) und Faserkunststoffverbunden (FVK) können für werkstoffintegrierte Aktoren in verschiedensten Anwendungen genutzt werden. Um das Leistungspotential voll auszunutzen, ist vor allem die materialgerechte Kraftübertragung von FGL in das Polymer des FKV von besonderer Bedeutung. Eine relevante Größe zur Auslegung ist die in der Grenzfläche herrschende Spannung in Normalenrichtung, da es im Versagensfall hier zu einem Ablösen der FGL aus dem Polymer kommt. Ziel dieser Arbeit ist ein Vergleich der einschlägigen Literatur zu möglichen Grenzflächenuntersuchungsmethoden und die Ausarbeitung und teilweise Umsetzung eines Konzepts zur Prüfung der zulässigen Normalspannungen unter Berücksichtigung der thermomechanischen Eigenschaften der Komponenten. Die Bewertung und Optimierung des Konzepts sowie die kritische Auseinandersetzung mit den so ermittelten Werkstoffeigenschaften bilden den Kern der Arbeit.

Schwerpunkte der Arbeit:

  • Literaturrecherche zum Stand der Technik
  • Systematische Ausarbeitung und Umsetzung eines Konzepts
  • Bestimmung von Struktur-Eigenschafts-Beziehungen an ausgewählten Proben

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittlich gutes ingenieurwissenschaftliches Studium
  • Verbundwerkstoff-Kenntnisse
  • Hohe Eigenmotivation, Kommunikationsfähigkeit, selbstständiges Arbeiten, Kreativität und   Abstraktionsvermögen für technische Probleme
  • Wünschenswert: Erfahrung im Bereich der Prüftechnik
  • Wünschenswert: CAD Kenntnisse

Kontakt

Frau Dipl.-Ing. Julia Vogtmann
Telefon:  +49 (0) 631 2017 381
E-Mail: julia.vogtmann@ivw.uni-kl.de