Tribologie

Im Forschungsbereich Tribologie erforschen und entwickeln wir Verbundwerkstoffe, Prüftechnologien und -methoden, die individuell zum Einsatzfeld passen. Grundlage dazu ist die Analyse der jeweiligen technischen Anwendung und Gestaltung der Aufgabenstellung gemeinsam mit unseren Partnern. Problemlösungen erarbeiten wir durch Anwendung der wissenschaftlichen Erkenntnisse aus unserer Grund- lagenforschung, dem Verständnis von Reibungs-/Verschleißmechanismen und den Zusammenhängen zwischen Werkstoffstrukturen und Eigenschaften. Daraus leiten wir neue, verbesserte Werkstoff-formulierungen ab. Diese Materialien charakterisieren und bewerten wir mit eigens entwickelten und mit Präzisionssensorik ausgerüsteten Modell- und Bauteilprüfständen und folgen normierten oder der Anwendung angepassten Prüfmethoden. Typische Anwendungen der Werkstoffe sind z.B. Gleitlager mit hoher thermischer Stabilität, niedrigem Reibungskoeffizienten und langer Lebensdauer sowohl unter großen Belastungen im Trockenlauf, als auch bei Grenzreibungs- und hydrodynamischen Schmierzuständen. Durch die enge Vernetzung der Tribologie mit den angrenzenden Kompetenzfeldern bietet das IVW die Entwicklung tribologischer Werkstoffe samt Herstellungsprozessen, Prüftechnik/-methodik und Analytik entlang der gesamten Wertschöpfungskette an.

BranchenAnwendungen (Beispiele)
AutomobilbauLager und Lagerwerkstoffe
Maschinenbauschnell bewegte Maschinenteile, Kolben- und Walzenbeschichtungen, Rotor-/Statorsysteme

Spezielle Leistungsmerkmale 

  • Anwendungsorientierte Entwicklung von Verbundwerkstoffen, Herstellungsverfahren, tribologischen Prüftechniken und -methodiken sowie Bauteilprüfung

Typische Werkstoffe

  • Duroplaste und Thermoplaste
  • Glas-, Kohlenstoff-, Aramidfasern
  • Mikro- und Nanopartikel
  • Festschmierstoffe

Prüfmöglichkeiten

  • Gleit-, Abrasions-, Erosions-, Schwingverschleiß
  • Vielfältige Kontaktgeometrien bei hohen Lasten und Geschwindigkeiten
  • Medieneinfluss 

Typische Fragen

  • Behalten Hochtemperaturpolymere auch in feuchter Umgebung ihre Leistungsfähigkeit?
  • Wo liegen die Belastungs- und Einsatzgrenzen eines Gleitwerkstoffes?
  • Wie kann man Kontakttemperaturen online und kontinuierlich messen?

    Ansprechpartner