28.02.2017

IVW ist Hauptorganisator der internationalen ...

Harzinjektionsverfahren, wie die Vakuuminfusion oder das Resin Transfer Molding, zählen zu den industriell bedeutendsten Verfahren für die Herstellung von Faser-Kunststoff-Verbunden für Hochleistungsanwendungen und werden aufgrund ihres erheblichen Industrialisierungspotentials künftig noch weiter an Bedeutung gewinnen. Bei den Harzinjektionsverfahren wird eine Struktur aus trockenen Verstärkungsfasern mit einem flüssigen, duroplastischen Harzsystem imprägniert. Die textile Permeabilität ist dabei ein Faktor, der Aufschluss über die „Leitfähigkeit“ des Materials für das durchströmende Harz gibt. Mangelnde Kenntnis über die Permeabilität der eingesetzten Verstärkungsstruktur führt zu unvollständiger Imprägnierung, hohen Ausschussraten und mangelhafter Prozessauslegung. Eine akkurate Messung der Permeabilität eröffnet hingegen Möglichkeiten zur zykluszeitoptimierten Auslegung von Prozessen und Materialien. Trotz der Bedeutung dieses Materialkennwertes gibt es jedoch bis heute keinen Standard für dessen Messung.

Auf der 13th International Conference on Flow Processes in Composite Materials (FPCM 13), welche im Juli 2016 in Kyoto (Japan) stattfand, wurde deshalb die Durchführung von zwei internationalen Benchmarks zu Messsystemen für die textile Permeabilität beschlossen mit dem Ziel, eine Standardisierung vorzubereiten. Das IVW wurde in diesem Zusammenhang als Hauptorganisator mit der Durchführung der internationalen Benchmark für die Messung der Ebenenpermeabilität durch einen radial-flow Ansatz beauftragt. Dabei kann das Institut auf über 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Entwicklung und Anwendung von Permeabilitätsmesssystemen zurückgreifen. Parallel unterstützt das IVW durch seine einschlägige Expertise das National Physical Laboratory (UK) bei der Ausrichtung einer Benchmark zur Dickenpermeabilitätsmessung.

Am Ende der Registrierungsphase haben mehr als dreißig Forschungseinrichtungen aus der ganzen Welt ihre Teilnahme an den Benchmarks zugesagt. Die Textilhersteller Saertex und Hexcel werden die Benchmarks durch Bereitstellung von Testmaterialien unterstützen.

Weitere Informationen, inklusive einer Liste der Teilnehmer, gibt es unter: http://www.jeccomposites.com/knowledge/international-composites-news/international-textile-permeability-and-compressibility (externer Link)